Pflegewohngemeinschaft

Die überwiegende Mehrheit der Pflege-WGs wird für Menschen mit Demenz angeboten, doch es gibt auch Ausnahmen.
Das Wohnen in einer Pflege-Wohngemeinschaft ist für alle diejenigen geeignet, die sich aufgrund des hohen Pflegebedarfs und /oder kognitiver Einschränkungen noch nicht oder nicht in der Lage sind, sich im Alltag selbständig zu versorgen, aber aus verschiedenen Gründen nicht in eine stationäre Wohnform umziehen wollen. Außer in speziellen neurologischen WGs, leben hier nicht nur Menschen mit erworbener Hirnschädigung zusammen. In einer Pflege-WG ist eine Rundum die Uhr-Betreuung gewährleistet. Ziel ist es, den Bewohner langfristig wieder in das gewohnte Umfeld oder in einer betreuten Wohnform zu integrieren. Wo dies nicht gelingt, kann die WG zu einer Dauerlösung werden.
Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer, welches nach eigenem Geschmack eingerichtet werden kann. Küche und Bad werden mit den anderen genutzt.
Die Wohnungen der WGs befinden sich in der Regel in normalen, großen Wohnungen und werden von Anbietern wie z.B. BWF- Berliner Wohnforum GmbH oder Pro Horizonte e.V. verwaltet und über diese vermietet. Die Pflege wird von einem Pflegedienst erbracht, mit dem der Bewohner einen Pflegevertrag abschließt.

Wo finde ich Angebote?
Pflegestützpunkte
Hilfelotse
Infos und allgemeine Auflistung Berliner Pflege-WGs

Wenn Sie eine Intensivpflege-WG für Beatmete oder Menschen mit absaugpflichtigem Tracheostoma suchen, wenden Sie sich bitte an den Sozialdienst Ihrer Rehaklinik.
Sie können auch im Internet nach „Intensivpflege Wohngemeinschaft Berlin“ suchen, einige Anbieter sind hier gelistet.


Wer bietet Pflege-WGs für MeH oder jüngere Menschen in Berlin an?
advita - Ambulant betreute Wohngemeinschaften für jüngere Pflegebedürftige
AHK Pflegeteam -WG Weserstraße
AHK Pflegeteam - Hausgemeinschaft Köpenicker Straße
Balance - WG für Schlaganfallbetroffene
Gesundheitspflege Helle Mitte
Luna GmbH