Neuropsychologen/-innen

„Die Neuropsychologie beschäftigt sich mit den Funktionen des Gehirns wie z.B. dem Denkvermögen (bzw. der Intelligenz), der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis, dem Sprachvermögen, den motorischen Fertigkeiten, Persönlichkeits-/Verhaltensänderungen, emotionalen Störungen und visuellen Wahrnehmungsstörungen. Untersucht werden insbesondere gestörte Funktionen infolge von Unfällen oder Erkrankungen. Darüber hinaus bietet die Neuropsychologie spezielle neuropsychologische Therapiemöglichkeiten für die Behandlung dieser Störungen und Beeinträchtigungen.“ (Quelle: Gesellschaft für Neuropsychologie e.V. (GNP))

Patienten mit erworbener Hirnschädigung haben häufig Funktionsstörungen des Gehirns, die behandelt werden können.
Informationen finden Sie im Internet, z.B auf: Kompetenznetz Schlaganfall, Gesellschaft für Neuropsychologie e.V. oder tettricks.



Wie finde ich eine/-n Neuropsychologen/ -in?
Am einfachsten ist es, den behandelnden Neurologen zu fragen. Die Liste der Neuropsychologen/ -innen mit einer Kassenzulassung ist übersichtlich. In den Selbsthilfegruppen kann man auf die Erfahrung der anderen zurückgreifen.
Im Internet gibt es diverse Datenbanken. Diese enthalten jedoch nicht alle vorhandenen Therapeuten.
Auf der Homepage der Gesellschaft für Neuropsychologie e.V. befindet sich eine bundesweite Behandlerliste, die auch Therapeuten/ -innen ohne Kassenzulassung enthält .
Die Datenbank der Kassenärztlichen Vereinigung bietet eine Psychotherapeutensuche. Tipp: In der Suchmaske unter Fachgebiete "Psychologischer Psychotherapeut" und unter der Stichwortsuche unbedingt „Neuropsychologie“ eingeben.